Referenzen

Tiroler Hospizgemeinschaft:

„Habe schon mehrere Vorträge über Demenz gehört, dieser war mit Abstand einer der Besten – keinesfalls langweilig oder eintönig“

„sehr berührt, sehr beeindruckt“

„Dieser Nachmittag bzw. Bildungsveranstaltung war hervorragend! Nicht hochgestochen sondern einmalig! Praxisbezogen und gut verständlich.“

„sehr lebendig, einprägsam durch Nachfühlen und Einbringen von Humor.“

 

Volkshilfe Tirol:

„anschaulich und aus der Praxis gegriffen“

„Besonders gut gefallen hat mir an dieser Fortbildung die Aufmerksamkeit der Referentin“

 

Sanatorium Kettenbrücke:

„Unsere MitarbeiterInnen waren von Ihrer Forbildung sehr begeistert.“

 

Lebenshilfe, Innsbruck, Landeck, Lienz:

„Bezug zwischen Theorie und Praxis ist sehr gut gelungen, ein kompliziertes Thema verständlich vermittelt.“

„Die einfachen, gut verständlichen Erklärungen, die gut umzusetzen sind.“

„Fachkompetenz und Humor der Referentin“

 

Annaheim, Mühlbachl:

„Die Vortragende war praxisbezogen, verständlich und lehrreich.“

„Es ist sehr viel Fachwissen auf eine sehr verständnisvolle Weise vermittelt worden.“

 

Altenwohnheim Kitzbühel:

„Ich konnte mich mit vielem identifizieren, ich habe vieles gelernt, ich konnte mein Wissen mit dem Lerninhalt gut verbinden und ergänzen.“

„…dass die Fortbildung auf mein Berufsfeld genau abgestimmt war.“

 

Moorheilbad Harbach, Waldviertel:

„Ich hätte noch stundenlang zuhören können.“

„Danke für dieses tiefgehende, praxisorientierte Seminar.“

 

Heim Santa Katharina, Ried:

„Ein besonders anregendes, abwechslungsreiches, informatives Seminar, das mit viel Engagement gehalten wurde, vielen Dank.“

„Besonders gut gefallen hat mir an dieser Fortbildung die Rückbindung an die Praxis mit Beispielen aus dem Pflegealltag.“

„Sehr gut gefallen hat mir: Filme, Musik, Hinweis auf Literatur, Humor, die Inhalte wurden humorvoll präsentiert, viele Erkenntnisse und Begebenheiten aus der Praxis der Referentin.“

„Die Fortbildung war sehr abwechslungsreich, informell mit sehr vielen praktischen Beispielen.“

 

Seniorenheim St. Raphael, Innsbruck:

„Die Vortragende war praxisbezogen, verständlich und lehrreich“

 

Franziskusheim, Fügen:

„Dass keine starren Vorgaben, sondern Anreize zur individuellen Umsetzung gegeben wurden.“