Beratung

Viele psychiatrische und körperliche Erkrankungen sind mit einem jahrelangen Veränderungsprozess verbunden: für die betroffenen Menschen und für ihre Bezugspersonen. Überforderung, Hilflosigkeit und Isolation können die Folge sein.
Diese einschneidenden Veränderungen müssen nicht allein bewältigt werden. Ein Beratungsgespräch kann Entlastung und Orientierung bringen.

Mein Beratungsangebot

Geronto­­psy­chiat­rische Er­kran­­kungen: z. B. Demenz, Depression, Angst­­stö­rungen, Ab­­hängig­­keits­­er­kran­­kun­gen.

 

Qualitätssicherung: Das Kompetenz­­zentrum (seit 2001) wird im Auftrag des Bundes­­mini­steriums für Arbeit, Soziales und Kon­­su­men­ten­­schutz von der Sozial­­ver­siche­­rungs­­anstalt der Bauern orga­nisiert und koor­diniert. Im Rahmen der Qua­­li­täts­­sicherung besuche ich Pfle­ge­­geld­­be­zie­her_in­nen, die in häus­­licher Pflege leben. Das Ziel dieses Be­suches ist die Er­hebung der Pflege­­situation und im Bedarf eine no­twen­dige Infor­­mation und Be­ratung durchzuführen. Dieses Angebot ist kosten­­los und auf frei­­wil­liger Basis.

 

Pflege­­kon­si­liar­­dienst: Beratung von Lang­zeit­pflege­­ein­rich­­tun­gen in der Be­­glei­tung von ge­ron­to­­psy­chiat­­risch er­­krank­­ten Men­­schen inkl. Pflege­­pla­­nungs­­pro­zess.

 

Sach­­ver­­stän­di­gen­­tä­tig­­keit: un­­ab­hän­­gi­ge, un­­par­tei­­li­che pfle­ge­­fach­­kun­di­ge Hel­fe­rin des Ge­­rich­tes und der Staats­­an­walt­­schaft des Fach­­ge­bie­tes Ge­sund­­heits- und Kran­ken­­pfle­ge.

 

HPCPH: Hospizkultur und Palliative Care im Pflegeheim. Durch das Projekt HPCPH werden Heime dabei unterstützt, eine Organisationskultur zu entwickeln, die für die Betreuung und Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase förderlich ist. Dies geschieht im Rahmen eines zweijährigen begleiteten Prozesses.

 

ABDem: AlltagsBewältigung pflegebedürftiger, allein lebender Menschen mit einer dementiellen Beeinträchtigung. „Im Rahmen des Pilotprojekts soll eruiert werden, ob eine niederschwellige, strukturierte Begleitung in Form eines Case Managements bei der Persoengruppe der alleinlebenden, pflegebedürftigen Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen auf Akzeptanz stößt, und ob diese zur Verbesserung deren Lebenssituation, Lebensqualität und Sicherheit führt und sie bei einem längerfristigen, selbständigen Verbleib in ihrem häuslichen Umfeld unterstützt.“ (ABDem Arbeitsunterlage, 2017)

  • Beratungen von Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen
  • Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege
  • Gerontopsychiatrischer Pflegekonsiliardienst
  • Allgemein beeidetete und gerichtlich zertifizierte Sachverständigentätigkeit
  • Prozessbegleiterin im Projekt HPCPH (im Rahmen der Tiroler Hospiz Gemeinschaft)
  • Casemanagerin im Pilotprojekt ABDem (im Rahmen der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau und dem Sozialministerium